26. Oktober 2017

Podiumsdiskussion zum Thema Digitalisierung bei den Medientagen in München

"Nicht kleckern, sondern klotzen" appellierte Markus Blume, MdL, eindringlich auf die Frage, wie Digitalisierungsprozesse anzugehen sind.
Auf Einladung der Digital News Initiative DACH - eine 2015 gegründete Plattform von Google für den Austausch mit Verlagen und Journalisten - diskutierten im Rahmen der Medientage München Fachleute aus der Medienbranche über die idealen Rahmenbedingungen für die Transformation digitaler Publizistik.

Als Antwort auf die zunehmende Digitalisierung tätigt Bayern mit seinem Masterplan Bayern Digital II bis zum Jahr 2022 Investitionen in Höhe von 3 Milliarden Euro. Der Standort Bayern ist einer der führenden Medienstandorte und zugleich führender Standort für Digitalisierung und die Ansiedlung digitaler Unternehmen. Insofern diene er als gutes Beispiel und Vorreiter für andere Bundesländer, um publizistische Innovationen zu fördern, betonte Blume. Dabei machte er aber auch klar, dass statt staatlicher Förderung einzelner Institutionen insbesondere die marktwirtschaftlichen Chancen für die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle genutzt werden sollten.

mehr »
 
13. Mai 2015

Paradise at risk! – Markus Blume referiert an der Munich Business School

Big Data, Digitalisierung, geopolitische Veränderungen - drei Begriffe, die für die rasante Veränderung der Welt im 21. Jahrhundert stehen. Zu rasant für unsere Gesellschaft und unsere Wirtschaft? Über diese Fragen referierte Markus Blume jüngst vor rund 85 Studierenden der Munich Business School (MBS) in seinem englischsprachigen Gastvortrag "Paradise at risk". Nach einer kurzen Einführung von Dr. h.c. Rudolf Gröger, Präsident der MBS, referierte Markus Blume über Phänomene, die rasant und mit Nachdruck die Welt des 21. Jahrhunderts beeinflussen und prägen. Denn Themen wie Big Data, Digitalisierung und geopolitische Veränderungen betreffen sämtliche Bereiche modernen Lebens, darunter auch Gesellschaft und Wirtschaft.

mehr »
 
07. Mai 2015

Markus Blume spricht zu BAYERN DIGITAL

Anlässlich der Regierungserklärung von Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner zum Thema "BAYERN DIGITAL" sprach Markus Blume als Hauptredner der CSU-Landtagsfraktion. Er warb dafür, die mit der Digitalisierung einhergehenden Strukturbrüche als Chance zu begreifen und aus Bayerns hervorragende Ausgangssituation kraftvoll zu nutzen.

mehr »
 

Markus Blume sprach zu Beginn der Aktuellen Stunde. 15. Juli 2014

Beste digitale Infrastruktur für ganz Bayern

In der heutigen Aktuellen Stunde zu Beginn des Landtagsplenums referierte Markus Blume zum Breitbandausbau in Bayern. Hintergrund der von der CSU-Landtagsfraktion beantragten Aktuellen Stunde unter dem Titel "Beste digitale Infrastruktur für ganz Bayern - schnelles Internet wird bis 2018 in jeder Gemeinde verwirklicht!" war die in der vergangenen Woche erteilte Genehmigung der EU-Kommission für das 1,5 Milliarden Euro schwere Förderprogramm zum Breitbandausbau in Bayern. Blume ordnete das Förderprogramm sowohl historisch als auch im Vergleich zu anderen Bundesländern ein und stellte heraus, wie wichtig die Weichenstellung für die Digitalisierungsoffensive im Freistaat Bayern ist. Den gesamten Redebeitrag können Sie hier anschauen (öffnet in diesem Fenster).

mehr »
 
Markus Blume sprach zu Beginn der Aktuellen Stunde.

Markus Blume sprach zu Beginn der Aktuellen Stunde.

05. Juli 2014

Leitregion für den digitalen Aufbruch

In einem Leitartikel des Bayernkuriers vom 5. Juli 2014 erläutert Markus Blume, warum Bayern beste Chancen hat, mit der Digitalisierung ein neues Kapitel seiner Erfolgsgeschichte aufzuschlagen. Dabei zeigt er zunächst die gesamte Bandbreite des Phänomens Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf den Alltag der Menschen auf. Sodann skizziert er, wie die Digitalisierung die Spielregeln von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft verändert und warum Bayern eine hervorragende Ausgangsposition hat. Blume endet mit einer Definition von vier Aufgaben, die zu erledigen sind, damit Bayern weiterhin in der Champions League der weltweit führenden Wirtschaftsstandorte bleibt. Den gesamten Artikel können Sie hier downloaden. Viel Freude beim Lesen.

mehr »
 

Hochkarätig besetzt war das Fachgespräch zu Cyber-Security mit Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich. 04. Dezember 2012

Bayern 3.0. – Sicherheit auch im digitalem Zeitalter

Als Startpunkt der Initiative für eine wirksame und zuverlässige Cyber-Sicherheit fand auf Einladung von Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, Markus Blume, MdL und Florian Herrmann, MdL ein Bayerisches Spitzengespräch zu Cyber-Sicherheit im Landtag statt. „Mit Bayern 3.0 haben wir als erste Fraktion in ganz Deutschland Bausteine einer Digitalisierungsstrategie erarbeitet. Wir wollen bis 2018 Bayern zum führenden Land für digitale Anwendungen in allen Lebensbereichen gestalten“, so Fraktionsvorsitzende Georg Schmid. Für jeden Fortschritt im digitalen Bereich ist jedoch eine Schlüsselkompetenz zentral: Sicherheit. Markus Blume, Vorsitzender der CSU-Wirtschaftskommission, gab als Ziel für das Gespräch aus: „Wir wollen die Sicherheitskompetenz auch wirtschaftlich für unser Land nutzen! Im Bereich der digitalen haben wir in Bayern einen einzigartigen Mix aus wirtschaftlichen Kompetenzen, technologischen Fertigkeiten und wissenschaftlichem Know-how. Diesen wollen wir – gerade auch für künftige Arbeitsplätze und Schlüsselkompetenzen – gemeinsam mit Wissenschaft und Wirtschaft noch besser als heute nutzen, vernetzen und ausbauen.“

mehr »
 
Hochkarätig besetzt war das Fachgespräch zu Cyber-Security mit Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich.

Hochkarätig besetzt war das Fachgespräch zu Cyber-Security mit Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich.

15. November 2012

Markus Blume spricht bei Symposium der BLM zu Bayern 3.0

Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien haben unter dem Titel "Mehr Mut zum Handeln" eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen. Im Rahmen des Symposiums „Digitale Wirtschaft in Bayern: Chancen für Investoren und Startups“ stellte MdL Markus Blume die Initiative Bayern 3.0 vor.

mehr »
 

Das Logo der Digitalisierungsstrategie Bayern 3.0. 20. September 2012

Bayern 3.0 – Digitalisierungsstrategie in Kloster Banz vorgestellt

„Wir haben als erste Fraktion, als erste Partei in ganz Deutschland eine Digitalisierungsstrategie erarbeitet. Das Ziel ist klar: Bis 2018 soll Bayern das Land sein für digitale Anwendungen und smarte Applikationen in allen Lebensbereichen. Für mehr Lebensqualität der Menschen!“ So blickt Markus Blume auf spannende Klausurtage der CSU-Landtagsfraktion in Kloster Banz zurück. Tatsächlich weist die Resolution „Bayern 3.0 – Digital in die Zukunft!“ den Weg zum dritten Modernisierungsschritt des Freistaats. Nach dem Wandel vom Agrarland zum Industrieland und der High-Tech-Weiterentwicklung zu einem der führenden Innovationsräume in Europa soll Bayern mit all seinen Stärken nun zum führenden Land Europas im digitalen Zeitalter werden.

mehr »
 
Das Logo der Digitalisierungsstrategie Bayern 3.0.

Das Logo der Digitalisierungsstrategie Bayern 3.0.

11. Januar 2012

Offensive Bayern 3.0 – vernetzt und digital

Mit einem Papier unter dem Titel „Offensive Bayern 3.0 – vernetzt und digital“ leistet die Junge Gruppe der CSU-Landtagsfraktion unter Leitung von Markus Blume einen Beitrag in der Debatte um die Fortentwicklung des Freistaats im Zeitalter der digitalen Revolution. Zentrale Fragestellung ist, wie sich der Freistaat durch den großen Megatrend Digitalisierung und Vernetzung verändern wird und wie man diese Entwicklung gestalten kann, um qualitatives Wachstum und Wohlstand sowie zusätzliche Bildungschancen zu erreichen. „Wir wollen eine Offensive anregen, die auf Bayerns Stärken aufsetzt, neue Wachstumsfelder erschließt, zusätzliche Impulse im Bildungsbereich generiert und das Verhältnis von Staat und Bürger modernisiert“, so Markus Blume über das Papier.

mehr »
 

Blume mit seinem Kollegen Dr. Florian Herrmann zu Besuch bei Texas Instruments Deutschland in Freising. 28. November 2011

Digitale Bildung made in Freising

Gemeinsam mit seinem Freisinger Landtagskollegen Dr. Florian Herrmann besuchte Markus Blume jüngst Texas Instruments Deutschland (TI) in Freising. Gesprächsthema war der Einsatz digitaler Medien und technischer Hilfsmittel im Unterricht wie Whiteboards, Tablets oder Software.

mehr »
 
Blume mit seinem Kollegen Dr. Florian Herrmann zu Besuch bei Texas Instruments Deutschland in Freising.

Blume mit seinem Kollegen Dr. Florian Herrmann zu Besuch bei Texas Instruments Deutschland in Freising.

v.l.n.r.: MdL Dr. Florian Herrmann, Jan Kottmann und Dr. Wieland Holfelder von Google Deutschland und der Sprecher der Jungen Gruppe der CSU-Landtagsfraktion, Markus Blume, MdL nach dem Informationsfrühstück in der Landtagsgaststätte. 20. Oktober 2011

Frühstück mit Google

In Ihrer Reihe Zukunftswerkstatt "Vernetztes Bayern" diskutierte die Junge Gruppe der CSU-Landtagsfraktion unter Leitung von Markus Blume jüngst mit Vertretern der Google Deutschland GmbH über das Internet von morgen. Zu dem gemeinsamen Frühstück kamen auch die Mitglieder der Arbeitskreise Innen sowie Wirtschaft.

mehr »
 
v.l.n.r.: MdL Dr. Florian Herrmann, Jan Kottmann und Dr. Wieland Holfelder von Google Deutschland und der Sprecher der Jungen Gruppe der CSU-Landtagsfraktion, Markus Blume, MdL nach dem Informationsfrühstück in der Landtagsgaststätte.

v.l.n.r.: MdL Dr. Florian Herrmann, Jan Kottmann und Dr. Wieland Holfelder von Google Deutschland und der Sprecher der Jungen Gruppe der CSU-Landtagsfraktion, Markus Blume, MdL nach dem Informationsfrühstück in der Landtagsgaststätte.

Die Abgeordneten und Mitglieder der Jungen Gruppe mit Rolf Buch, CEO der arvato AG: v.l.n.r. Martin Schöffel, Bernd Seidenath, Kerstin Schreyer-Stäblein, Rolf Buch, Markus Blume, Bernd Sibler und Dr. Florian Herrmann. 29. September 2011

E-Government als Triebkraft der Verwaltungsmodernisierung

Im Rahmen ihrer Gesprächsreihe „Digitales Bayern“ diskutierte die Junge Gruppe der CSU-Landtagsfraktion unter Leitung von Markus Blume jüngst mit dem CEO der arvato AG, Rolf Buch, Möglichkeiten modernen E-Governments in Bayern. Arvato ist als weltweit tätige Tochter der Bertelsmann Gruppe mit über 60.000 Mitarbeitern auch einer der führenden Dienstleister im öffentlichen Verwaltungsbereich. In Großbritannien übernehmen die arvato-Mitarbeiter in einzelnen Kommunen bereits Aufgaben von Bürgerämtern und Behörden, bieten telefonische Unterstützung, digitalisieren Akten und stellen Tools zur Bürgerbeteiligung zur Verfügung. Durch die Verwendung einheitlicher Standards werden wiederkehrende Prozesse vereinfacht und beschleunigt und Ressourcen der öffentlichen Verwaltung entlastet.

mehr »
 
Die Abgeordneten und Mitglieder der Jungen Gruppe mit Rolf Buch, CEO der arvato AG: v.l.n.r. Martin Schöffel, Bernd Seidenath, Kerstin Schreyer-Stäblein, Rolf Buch, Markus Blume, Bernd Sibler und Dr. Florian Herrmann.

Die Abgeordneten und Mitglieder der Jungen Gruppe mit Rolf Buch, CEO der arvato AG: v.l.n.r. Martin Schöffel, Bernd Seidenath, Kerstin Schreyer-Stäblein, Rolf Buch, Markus Blume, Bernd Sibler und Dr. Florian Herrmann.

Sitemap

Impressum

Verantwortlicher für den Inhalt ist gemäß § 55 Abs. 2 RStV:

Markus Blume, MdL
Bayerischer Landtag
Maximilianeum
81627 München Tel.: +49 89 4126-2655
Fax: +49 89 4126-1655
E-Mail: post (at) markus-blume.de
 

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach § 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.
Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.
Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen. Quellverweis:
eRecht24 Disclaimer,
Disclaimer eRecht24

Datenschutzerklärung

Datenschutz
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (zum Beispiel Name, Anschrift und E-mail-Adresse) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (zum Beispiel bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Der Betreiber der Seite behaltet sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.
Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.
Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.
Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Adsense
Diese Website benutzt Google AdSense, einen Dienst zum Einbinden von Werbeanzeigen der Google Inc. ("Google"). Google AdSense verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglicht. Google AdSense verwendet auch so genannte Web Beacons (unsichtbare Grafiken). Durch diese Web Beacons können Informationen wie der Besucherverkehr auf diesen Seiten ausgewertet werden.
Die durch Cookies und Web Beacons erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) und Auslieferung von Werbeformaten werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Diese Informationen können von Google an Vertragspartner von Google weiter gegeben werden. Google wird Ihre IP-Adresse jedoch nicht mit anderen von Ihnen gespeicherten Daten zusammenführen.
Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.
Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google +1
Erfassung und Weitergabe von Informationen:
Mithilfe der Google +1-Schaltfläche können Sie Informationen weltweit veröffentlichen. über die Google +1-Schaltfläche erhalten Sie und andere Nutzer personalisierte Inhalte von Google und unseren Partnern. Google speichert sowohl die Information, dass Sie für einen Inhalt +1 gegeben haben, als auch Informationen über die Seite, die Sie beim Klicken auf +1 angesehen haben. Ihre +1 können als Hinweise zusammen mit Ihrem Profilnamen und Ihrem Foto in Google-Diensten, wie etwa in Suchergebnissen oder in Ihrem Google-Profil, oder an anderen Stellen auf Websites und Anzeigen im Internet eingeblendet werden.
Google zeichnet Informationen über Ihre +1-Aktivitäten auf, um die Google-Dienste für Sie und andere zu verbessern. Um die Google +1-Schaltfläche verwenden zu können, benötigen Sie ein weltweit sichtbares, öffentliches Google-Profil, das zumindest den für das Profil gewählten Namen enthalten muss. Dieser Name wird in allen Google-Diensten verwendet. In manchen Fällen kann dieser Name auch einen anderen Namen ersetzen, den Sie beim Teilen von Inhalten über Ihr Google-Konto verwendet haben. Die Identität Ihres Google-Profils kann Nutzern angezeigt werden, die Ihre E-Mail-Adresse kennen oder über andere identifizierende Informationen von Ihnen verfügen.
Verwendung der erfassten Informationen:
Neben den oben erläuterten Verwendungszwecken werden die von Ihnen bereitgestellten Informationen gemäß den geltenden Google-Datenschutzbestimmungen genutzt. Google veröffentlicht möglicherweise zusammengefasste Statistiken über die +1-Aktivitäten der Nutzer bzw. gibt diese an Nutzer und Partner weiter, wie etwa Publisher, Inserenten oder verbundene Websites.
Datenschutzerklärung für die Nutzung von Twitter
Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., Twitter, Inc. 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion "Re-Tweet" werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen.
Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy.
Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter http://twitter.com/account/settings ändern.
Quellenangaben:
Datenschutzerklärung eRecht24,
Datenschutzerklärung für Google Analytics,
Google Adsense Datenschutzerklärung,
Google +1 Datenschutzerklärung,
Datenschutzerklärung für Twitter