09. Oktober 2018

Aufzüge am S-Bahnhof Perlach ab 15. Oktober in Betrieb

Nach monatelagen Verzögerungen sollen die Aufzüge am S-Bahnhof Perlach am Montag, den 15. Oktober in Betrieb gehen. Bedauerlicherweise hatte sich die Inbetriebnahme aufgrund technischer Probleme beim Einbau der Aufzüge erheblich verschoben. Bayerns Bahnchef Klaus-Dieter Josel teilte dem örtlichen Landtagsabgeordneten Markus Blume auf dessen Nachfrage hin mit, dass für den 11. und 12. Oktober ein Probebetrieb der Aufzüge vorgesehen ist und die endgültige Inbetriebnahme für den Publikumsbetrieb am 15. Oktober erfolgen soll. „Ich freue mich, dass die lange Hängepartie nun endlich ein Ende findet und der S-Bahnhof den Perlacherinnen und Perlachern sehr bald voll barrierefrei zur Verfügung steht“ so Blume.
 

mehr »
 
11. September 2018

Ilse Aigner setzt Perlacher Festzelttradition fort

Kommunalreferentin Frank stellt dabei Burschenverein ein Grundstück in Aussicht
 
Es begann als Notlösung und ist mittlerweile Tradition. Zum zweiten Mal fand in Perlach wieder eine politische Festzeltkundgebung der CSU statt. Diesjährige Festrednerin war die stellvertretende Bayerische Ministerpräsidentin Ilse Aigner. Sie schwor die Perlacher auf die Bedeutung der Landtags- und Bezirkstagswahl am 14. Oktober ein. Eingeladen hatte sie die örtliche CSU um Landtagsabgeordneten Markus Blume, Bezirkstagsvizepräsidentin Friederike Steinberger und MdB Dr. Wolfgang Stefinger. Für eine Überraschung sorgte die CSU mit der neuen Münchner Kommunalreferentin Kristina Frank. Sie stellte dem Perlacher Burschenverein ein Grundstück für den lang ersehnten Feststadl in Aussicht.

mehr »
 
22. Februar 2018

Starkbieranstich in der Forschungsbrauerei

Als erste der Münchner Brauereien wagte auch heuer wieder die Forschungsbrauerei München den Start in die Starkbierzeit. Der Anstich des ersten Fasses von Gottfried Jakobs Blonden Bock oblag dabei heuer dem direkt gewählten örtlichen Landtagsabgeordneten Markus Blume. Gekonnt zapfte er um kurz vor zwölf Uhr an und reichte Brauerei-Chef Manfred Silbernagl die erste Maß.

mehr »
 
04. Dezember 2017

Megathema Wohnraum: Eigenheimerverband zu Gast im Landtag

Zu einem vorweihnachtlichen Abendempfang im Maximilianeum begrüßte Landtagsabgeordneter Markus Blume jüngst gut 100 Mitglieder der Eigenheimerverbände und Anwohner-Initiativen aus Ramersdorf-Perlach, Trudering und Waldtrudering. Nach einer Führung durch den Bayerischen Landtag nahmen die Gäste zur Diskussion mit Blume auf den Stühlen des Plenarsaals Platz.

 

 

mehr »
 
25. November 2016

Brav sein am Vorlesetag

"Wichtige Termine werden schnellstmöglich nachgeholt, schließlich muss man vor Weihnachten brav sein" - getreu diesem Motto fand für Markus Blume der bundesweite Vorlesetag eine Woche später statt. Am eigentlichen Vorlesetag am 18. November 2016 dienstlich verhindert, besuchte der Abgeordnete flux eine Woche später die Grundschulen an der Rennerstraße und der Markgrafenstraße, um dort den Kindern vorzulesen.

mehr »
 
25. Juli 2016

10 Millionen Euro für Neuperlacher Krankenhaus

Gute Nachrichten für das Klinikum Neuperlach. Es erhält 2017 aus dem Krankenhaus-Bauprogramm des Freistaats Bayern 10 Millionen für den Bau eines neuen Zentrallabors. Die Entscheidung fiel am vergangenen Dienstag im bayerischen Kabinett. Das Krankenhaus-Bauprogramm läuft bis 2020 und hat ein Gesamtvolumen von 349 Millionen Euro. Damit werden 22 neue Bauvorhaben an bayerischen Krankenhäusern gefördert. Der direkt gewählte örtliche Landtagsabgeordnete Markus Blume (CSU) freut sich über die Zuweisung: "Das ist gut angelegtes Geld und kommt ganz unmittelbar der medizinischen Versorgung der Bevölkerung im Münchner Osten und dem angrenzenden Umland zu Gute." Blume lobte dabei auch die Investitionshaltung des Freistaats: "Dank solider Haushaltspolitik seit Jahrzehnten sind wir in der Lage, solche Projekte zu fördern. Einen Investitionsstau in Krankenhäuser, wie er in anderen Bundesländern zu beobachten ist, gibt es in Bayern nicht."

mehr »
 

15. Juli 2016

Kontoführungsgebühren im Plenarsaal

Auf Einladung von Markus Blume besuchten über 100 Mitglieder der VdK Ortsverbände im Münchner Osten jüngst den Bayerischen Landtag. Nach kurzer Begrüßung und Einführung von Markus Blume in die Arbeitsweise des Parlaments und verschiedene aktuelle Fragestellungen, stand die Diskussion im Vordergrund. Denn die VdK-Mitglieder hatten gleich einige Themen mitgebracht. Bundespolitisch dominierte dabei die Frage der Zukunftsfestigkeit der Rente. Kommunalpolitisch kristallisierten sich die gestiegenen Kontoführungsgebühren der Stadtsparkasse München und das Wohnungsbauprojekt „Wohnen für Alle“ in Ramersdorf als Aufreger heraus.

mehr »
 
23. September 2013

Münchner Osten vertraut der CSU

Die CSU im Münchner Osten ist hoch erfreut über ihr erfolgreiches Abschneiden bei den jüngsten Wahlen. Mit ihren Kandidaten - Friederike Steinberger für den Bezirkstag, Markus Blume für den Landtag und Dr. Wolfgang Stefinger für den Bundestag - erzielte sie stattliche Ergebnisse: Blume und Steinberger erreichten im Stimmkreis 107, der die Stadtbezirke Ramersdorf-Perlach und Trudering-Riem umfasst, 43 Prozent beziehungsweise 40,7 Prozent der Erststimmen; Stefinger vertrauten im weit größeren Bundeswahlkreis München-Ost sogar 44,7 Prozent der Wähler ihre Erststimme an.

mehr »
 
08. April 2013

Doppeltes Jubiläum für Michael Bergbauer

Seinen 90. Geburtstag und sein 60-jähriges Jubiläum im Krieger- und Soldatenverein Trudering/Riem e.V. feierte am vergangenen Samstag Michael Bergbauer. Der rüstige Senior, der heute im Phoenix Seniorenstift in Neuperlach lebt, engagierte sich über ein halbes Jahrhundert im Truderinger Krieger- und Soldatenverein und ist mittlerweile Ehrenmitglied. Markus Blume überbrachte gemeinsam mit Hermann Weber als Vorsitzendem des Krieger- und Soldatenvereins Geburtstagsglückwünsche und ein kleines Präsent. Dabei war sich Blume mit dem Jubilar einig: "Als nächstes wird der 95. Geburtstag angepeilt!"

mehr »
 
Knapp 80 Bürger kamen zum Verkehrsforum der CSU-Fraktion im BA 16 und diskutierten Lösungsvorschläge für die Verkehrsprobleme im Gewerbegebiet Perlach Süd. 20. November 2012

Verkehrsforum der CSU im Bezirksausschuss Ramersdorf-Perlach

Zur Diskussion des derzeit vorliegenden Entwurfs für einen neuen verkehrlichen Grundsatzbeschluss für den Münchner Südosten veranstaltete die CSU-Fraktion im Bezirksausschuss Ramersdorf-Perlach (BA 16) jüngst ein Verkehrsforum. Hauptthema der Veranstaltung war die Erschließung des Gewerbegebiets Perlach-Süd und die dringend notwendige Entlastung der Weidener Straße. Knapp 80 Bürger diskutierten mit und waren sich anschließend einig: Es gibt keine Patentlösung, es braucht multiple Erschließungen und es sind dringend Sofortmaßnahmen zur Unterbindung des Schleichverkehrs notwendig.

mehr »
 
Knapp 80 Bürger kamen zum Verkehrsforum der CSU-Fraktion im BA 16 und diskutierten Lösungsvorschläge für die Verkehrsprobleme im Gewerbegebiet Perlach Süd.

Knapp 80 Bürger kamen zum Verkehrsforum der CSU-Fraktion im BA 16 und diskutierten Lösungsvorschläge für die Verkehrsprobleme im Gewerbegebiet Perlach Süd.

06. November 2012

Blume gratuliert Grundschule am Theodor-Heuss-Platz zum Schulprofil Inklusion

Zu einem Informationsbesuch war Markus Blume, MdL jüngst in der Grundschule am Theodor-Heuss-Platz zu Gast. Dabei gratulierte er Schulleiterin Brigitte Hirler auch zur Urkunde „Schulprofil Inklusion“, mit der die Theodor-Heuss-Grundschule jüngst als einzige Münchner Grundschule ausgezeichnet wurde.

mehr »
 
v.l.n.r.: Hakan Bektas, Frau Rose Gräfin von Königsdorff, Songül Altinzencir, Adem Tülüce und Markus Blume, MdL. 01. Juni 2012

“Integration und Partizipation funktionieren nur über Bildung!” - Blume zu Besuch bei Vision Lernpunkte in Neuperlach

Der örtliche Landtagsabgeordnete Markus Blume besuchte jüngst die Bildungseinrichtung Vision Lernpunkte e.V. in Neuperlach. Vision Lernpunkte bietet nicht nur gezielte Bildungsunterstützung mit Nachhilfeangeboten und Hausaufgabenbetreuung an. Der Verein bemüht sich auch um die Einbeziehung der Eltern, und zwar durch Vorträge und Seminare über Themen rund um Bildung und Erziehung, die jeden Monat in der dritten Kalenderwoche stattfinden. Bei seinem Besuch zeigte sich Blume begeistert von der Integrationskraft, die von der Einrichtung Vision Lernpunkte ausgeht. Auch das Engagement und die Herzlichkeit der Initiatoren strich er heraus. Blume betonte: „Integration und Partizipation funktionieren nur über Bildung. Vision Lernpunkte leistet hier einen wichtigen Beitrag in der Ergänzung des staatlichen Schulsystems.“

mehr »
 
v.l.n.r.: Hakan Bektas, Frau Rose Gräfin von Königsdorff, Songül Altinzencir, Adem Tülüce und Markus Blume, MdL.

v.l.n.r.: Hakan Bektas, Frau Rose Gräfin von Königsdorff, Songül Altinzencir, Adem Tülüce und Markus Blume, MdL.

Strahlende Gesichter in der Forschungsbrauerei nach erfolgreicher Anzapfpremiere von Markus Blume... 02. Mrz 2012

Anzapfpremiere in der Forschungsbrauerei

Im Rahmen des diesjährigen Starkbieranstichs in der Perlacher Forschungsbrauerei absolvierte Markus Blume als örtlicher Landtagsabgeordneter seine Premiere in puncto Anzapfen. Mit drei Schlägen plus Sicherheitsschlag zapfte Blume das 50-Liter-Holzfass an und eröffnete damit die Perlacher Starkbiersaison. Mitglieder des Festrings Perlach, Ehrengäste der Forschungsbrauerei und örtliche Politiker gehörten danach zu den ersten, denen aus den Händen von Wirt Manfred Silbernagl die erste Maß Forschungs-Starkbier - besser bekannt als St. Jakobus Blonder Bock - serviert wurde.

mehr »
 
Strahlende Gesichter in der Forschungsbrauerei nach erfolgreicher Anzapfpremiere von Markus Blume...

Strahlende Gesichter in der Forschungsbrauerei nach erfolgreicher Anzapfpremiere von Markus Blume...

29. Februar 2012

Dringlichkeitsantrag für barrierefreie Bahnhöfe in Bayern

In einem heute im Landtag behandelten und - gegen die Stimmen der Freien Wähler - beschlossenen Dringlichkeitsantrag fordert Markus Blume die Bayerische Staatsregierung gemeinsam mit Kollegen aus den Regierungsfraktionen auf, ein Sonderprogramm für den barrierefreien Ausbau von Bahnhöfen mit über 1.000 Fahrgästen pro Tag auf den Weg zu bringen. So soll bis 2018 für jeden aufkommensstarken bayerischen Regionalbahnhof und Münchner bzw. Nürnberger S-Bahnhof eine barrierefreie Umbauperspektive bestehen. Um dies unabhängig von den Planungskapazitäten der Deutschen Bahn AG und eventuell vorhandener konkurrierenden Streckenausbauplanungen zu gewährleisten, sollen private Ingenieurbüros bei der Planung und Konzeption ebenso berücksichtigt werden wie provisorische Erschließungslösungen. Auf Bundesebene soll sich die Bayerische Staatsregierung zudem dafür verwenden, dass in den kommenden Jahren eine zusätzliche Milliarde im Etat des Bundesverkehrsministeriums der Schieneninfrastruktur und vor allem dem Bahnhofsausbau zu Gute kommt.

mehr »
 

Der zugefrorene Hachinger Bach im Februar 2012. 06. Februar 2012

Wehe, der Hachinger Bach erfriert...

Nach der eisbedingten Überschwemmung des Hachinger Bachs sieht sich Landtagsabgeordneter Markus Blume in seiner Forderung nach einem Hochwassermanagementplan bestärkt. „Das Geschehen samstagfrüh bestätigt zwei Wahrheiten: erstens, ja auch der Hachinger Bach kann Hochwasser führen; zweitens, es ist dringend notwendig, dafür geeignete Flächen fernab bewohnter Gebiete vorzuhalten“, so Blume. Er sei dankbar, dass die Helfer so schnell reagiert hätten und keine größeren Schäden entstanden seien. Man müsse daraus aber Lehren für die Zukunft ziehen.

mehr »
 
Der zugefrorene Hachinger Bach im Februar 2012.

Der zugefrorene Hachinger Bach im Februar 2012.

29. Oktober 2011

Blume ehrt Mitglieder des Kulturkreises Ramersdorf-Perlach e.V.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Kulturkreises Ramersdorf-Perlach e.V. am 29.10.2011 überreichte Markus Blume, selbst Mitglied im Kulturkreis, drei langjährigen Vorstandsmitgliedern die Urkunde „München dankt!“ der Landeshauptstadt München. Geehrt wurden neben dem Vorsitzenden des Kulturkreises, Erwin Bohlig, die stellvertretende Vorsitzende Gertrud Schermer und Pauline Obernhuber, die seit Jahren den Kartenvorverkauf für die Kulturkreis-Veranstaltungen betreut.

mehr »
 
09. Juli 2010

Bürgerdialog zur Zukunft des S-Bahnhofs Perlach

Der S-Bahnhof Perlach – marode, heruntergekommen und nicht barrierefrei, er gilt gemeinhin als Schandfleck Perlachs. Seit Jahren, fast Jahrzehnten, wird der Umbau angekündigt, um dann wieder verschoben zu werden, letztmals 2005 auf unbestimmte Zeit. Umso überraschender war das Fazit, das am Ende des Bürgerdialogs der Perlacher CSU zur Zukunft des S Bahnhofs gezogen werden konnte: „Wir haben jetzt ein günstiges Zeitfenster, um in den nächsten fünf bis zehn Jahren wirksame Verbesserungen am S Bahnhof Perlach zu erreichen“, lautete das positive Resümee von Markus Blume und Thomas Kauer, der sich auch als „Bahnhofspate“ der Deutschen Bahn für den S-Bahnhof engagiert.

mehr »
 
25. Juni 2010

Bürgerdialog zum Überschwemmungsgebiet am Hachinger Bach

Geradezu greifbar waren die Verunsicherung und teilweise auch der Argwohn, den die zu Beginn des Jahres 2010 vorgenommene vorläufige Sicherung des Überschwemmungsgebiets entlang des Hachinger Bachs zwischen Stadtgrenze und Bahnlinie bei den Anwohnern hervorrief. Über 50 Interessierte waren in die „Entenalm“ gekommen, um sich von den Experten des Wasserwirtschaftsamts, des städtischen Referats für Umwelt und Gesundheit sowie des städtischen Baureferats informieren zu lassen.

mehr »
 

Sitemap

Impressum

Verantwortlicher für den Inhalt ist gemäß § 55 Abs. 2 RStV:

Markus Blume, MdL
Bayerischer Landtag
Maximilianeum
81627 München Tel.: +49 89 4126-2655
Fax: +49 89 4126-1655
E-Mail: post (at) markus-blume.de
 

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach § 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.
Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.
Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen. Quellverweis:
eRecht24 Disclaimer,
Disclaimer eRecht24

Datenschutzerklärung

Der Betreiber dieser Seiten nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ernst. Ihre personenbezogenen Daten werden vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung behandelt. Zu den personenbezogenen Daten gehören zum Beispiel Name, IP-Adresse, Postanschrift oder E-Mail-Adresse.

Die Erhebung der Daten erfolgt durch und für die Arbeit von Markus Blume, Mitglied des Bayerischen Landtags. Kontaktmöglichkeiten finden Sie unten.

Wir weisen aber vorsichtshalber darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist praktisch nicht möglich.

Im Folgenden möchten wir Sie – auch im Sinne der Art. 13, 14 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) - darüber informieren, in welcher Weise auf dieser Seite personenbezogene Daten von Ihnen erfragt und diese elektronisch gespeichert werden.

Erhebung und Verarbeitung von Server-Logfile-Daten

Der Websitebetreiber bzw. Seitenprovider erhebt Daten über Zugriffe auf die Seite und speichert diese als „Server-Logfiles“ ab. Folgende Daten, die einzeln oder in Kombination auch Personenbezug aufweisen können, können so protokolliert werden: besuchte Website; Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes; Menge der gesendeten Daten in Byte; Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten; verwendeter Browser; verwendetes Betriebssystem; verwendete IP-Adresse.

Die erhobenen Daten dienen lediglich statistischen Auswertungen und zur Verbesserung der Website. Der Websitebetreiber behält sich allerdings vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen.

Sofern auf der Website Inhalte Dritter, beispielsweise von YouTube, Google Maps, Facebook, Twitter etc. eingebunden werden, wird ggfs. Ihre IP-Adresse an den Drittanbieter übertragen.

Server-Logfile-Daten werden grundsätzlich für einen Zeitraum von 30 Tagen/Monaten gespeichert.

Erhebung und Verarbeitung weiterer personenbezogener Daten

Weitere personenbezogene Daten werden von uns nur erhoben,

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 DSGVO, insbesondere lit. a), c) und f). Der Betreiber darf außerdem nach § 15 Abs. 3 Telemediengesetz für Zwecke der Werbung, der Marktforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung der Seite Nutzungsprofile bei Verwendung von Pseudonymen erstellen, sofern der Nutzer dem nicht widerspricht. Diese Nutzungsprofile dürfen nicht mit Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt werden.

Ebenso werden Daten verarbeitet, welche Sie bei Eintragung in eine Online-Unterstützerliste hinterlassen. Diese werden gespeichert zur Veröffentlichung - soweit Ihre Einwilligung dazu vorliegt - und zur weiteren Bearbeitung, auch für den Fall von Anschlussfragen. Eine pseudonyme Eintragung ist hier nicht möglich (vgl. § 13 Abs. 6 Telemediengesetz), da es um den Ausdruck der politischen Überzeugung realer Personen geht.)

Angaben, die Sie bei Eintragung in unser Kontaktformular machen, werden zur weiteren Bearbeitung und für den Fall von Anschlussfragen gespeichert. Ihre Angaben werden für bis zu fünf Jahre gespeichert). Gleiches gilt für Anmeldungen zu Veranstaltungen.

Cookies

Auf unseren Webseiten verwenden wir an mehreren Stellen sog. „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser auf Ihrem Computer speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.

Wenn Sie keine Cookies annehmen wollen, können Sie dies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Internet-Browsers verhindern. Dadurch kann die Nutzung der Webseiten allerdings eingeschränkt sein.

Insbesondere werden folgende Cookies eingesetzt:

Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Die Benutzung erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO. Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung der Webseite wie

werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Wir haben zudem auf dieser Webseite Google Analytics um den Code „anonymizeIP“ erweitert. Dies garantiert die Maskierung Ihrer IP-Adresse, sodass alle Daten anonym erhoben werden. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Information benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseiten-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseiten-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Webseitenbetreiber zu erbringen. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall möglicherweise nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich werden nutzen können.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de ..

Wir nutzen Google Analytics weiterhin dazu, Daten aus Double-Click-Cookies und auch AdWords zu statistischen Zwecken auszuwerten. Sollten Sie dies nicht wünschen, können Sie dies über den Anzeigenvorgaben-Manager (http://www.google.com/settings/ads/onweb/?hl=de) deaktivieren.

Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Google Analytics finden Sie etwa in der Google Analytics-Hilfe (https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de).

Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte

Ihre personenbezogenen Daten werden an Dritte nur weitergegeben oder sonst übermittelt,

Der Umfang der übermittelten Daten beschränkt sich grundsätzlich auf das erforderliche Minimum.

Widerruf von Einwilligungen, Widerspruch

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie Ihre Einwilligungen jederzeit ohne Angaben von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können. 

Auskunftsrecht und Löschung

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Informationen.

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung). Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DSGVO).

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, für die Dauer der Prüfung durch den Verantwortlichen. Änderungen dieser Datenschutzbestimmungen bleiben vorbehalten, etwa bei Änderungen der Gesetzeslage oder technischen Veränderungen der Website.

Kontakt

In Belangen des Datenschutzes wenden Sie sich bitte an den Betreiber der Seite Herrn Markus Blume, MdL, Maximilianeum, 81627 München, Tel.: 089/4126-2655, Fax: 089/4126-1655, post (at) markus-blume.de

Sie haben - unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs - das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DSGVO). Sie können dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In Bayern ist die zuständige Aufsichtsbehörde: Landesamt für Datenschutzaufsicht, Promenade 27 (Schloss),  91522 Ansbach, Telefon: +49 (0) 981 53 1300, Telefax: +49 (0) 981 53 98 1300, E-Mail: poststelle@lda.bayern.de.

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Social-Plugins 

Verwendung von Facebook Social-Plugins

Auf unseren Webseiten verwenden wir einen Plugin zum sozialen Netzwerk Facebook. Facebook ist ein Unternehmen der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA. Detaillierte Hinweise zu den Funktionen der einzelnen Plugins und deren Erscheinungsbild finden Sie auf der folgenden Webseite: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.   

Der Plugin zu Facebook verbirgt sich hinter dem zunächst Button mit dem "f“-Zeichen. Durch Klick auf diesen Button können Sie eine Verbindung zu Facebook aufbauen. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass mit dem Klick auf diesen Button, Facebook ggfs. Informationen und persönliche Daten (Ihre IP-Adresse) in Erfahrung bringt und speichert. Näheres entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Facebook (s.u.).

Anders als bei Verwendung der klassischen Facebook-Plugins wird nicht bereits bei Aufruf unserer Webseite eine Verbindung zu Facebook aufgebaut, sondern erst wenn Sie mit einem Klick auf den Button das Plugin aktivieren. Der Button wird farbig. Dann baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Der Anbieter hat daher keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Facebook mit Hilfe dieses Plugins erhebt und informiert die Nutzer daher entsprechend seinem Kenntnisstand:

Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass ein Nutzer die entsprechende Seite des Angebots aufgerufen hat. Ist der Nutzer bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch seinem Facebook-Konto zuordnen. Wenn Nutzer mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den Like Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Browser direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Falls ein Nutzer kein Mitglied von Facebook ist, besteht trotzdem die Möglichkeit, dass Facebook seine IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert. Laut Facebook wird in Deutschland nur eine anonymisierte IP-Adresse gespeichert.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie die diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre der Nutzer, können diese den Datenschutzhinweisen von Facebook entnehmen: https://www.facebook.com/about/privacy/ .

Wenn ein Nutzer Facebookmitglied ist und nicht möchte, dass Facebook über dieses Angebot Daten über ihn sammelt und mit seinen bei Facebook gespeicherten Mitgliedsdaten verknüpft, muss er sich vor dem Besuch des Internetauftritts bei Facebook ausloggen.

Ebenfalls ist es möglich Facebook-Social-Plugins mit Add-ons für Ihren Browser zu blocken, zum Beispiel mit dem "Facebook Blocker".

 

Verwendung von Twitter Social-Plugins

Eingebunden ist auch eine Share-Funktionalität des Internetdienstes Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA. Die Twitter-Plugins erkennen Sie an dem Twitter-Logo. Eine Übersicht über die Funktion der Twitter-Plugins finden Sie hier: http://dev.twitter.com.   

Die Share-Funktionalität verbirgt sich hinter dem Vogelsymbol Tweet. Wenn Sie mit Klick auf den Button die Funktionalität aktivieren, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Twitter auf. Der Anbieter hat daher keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Twitter mit Hilfe dieses Plugins erhebt und informiert die Nutzer entsprechend seinem Kenntnisstand. Nach diesem wird lediglich die IP-Adresse des Nutzers die URL der jeweiligen Webseite beim Bezug des Buttons mit übermittelt, aber nicht für andere Zwecke, als die Darstellung des Buttons, genutzt. Weitere Informationen hierzu finden sich in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy.